Montag morgen, 10:05 – Administrationsbereich der eigenen Facebook Seite:

Facebook Beiträge sind kurz, freundlich und kommunikativ.

 

Heute wollte Facebook mich wohl nicht nur über die Interaktion der Fans benachrichtigen, sondern auch darüber wie ich meine Beiträge verfassen soll.

Das man sich dabei kommunikativ und freundlich verhalten soll ist ja eigentlich logisch, aber muss ein Facebook Beitrag kurz sein?
Twitter begrenzt sich selbst auf 140 Zeichen und nutzt das gezielt, Facebook hingegen bietet keine Eingrenzung.

Daher die Frage – lieber kurz und knackig mit Link zur ausführlichen Version oder den gesamten Inhalt direkt posten?

Bedingt durch die aktuellen Debatten zu Themen wie Urheberrecht, Leistungsschutz usw. wird natürlich davon ausgegangen, dass es sich um eigene Inhalte handelt, z.B. eigene Blogeinträge die bei Facebook geteilt werden.

Kommentieren