Nachdem Facebook vor Kurzem Instagram von Facebook aufgekauft wurde hat sich der Internet Gigant ein weiteres Unternehmen angeeignet. Diesmal war es der Location-Based-Service Glancee welcher eine Art „Freunde-Finder App“ ist.

Nach dem Preis von 1 Milliarde US-Dollar die Facebook für die App Instagram zahlte gibt es bis jetzt nur Vermutungen wieviel für Glancee bezahlt wurde, offizielle Zahlen wurden von keiner der beteiligten Parteien veröffentlicht.
Da die App bereits direkt mit Facebook verknüpft ist war es ein logischer Schritt von Facebook, denn Glancee analysiert das Interesseprofil welches sich bei Facebook finden lässt, verknüpft es mit dem aktuellen Ort an dem man sich befindet und zeigt einem Personen in der Nähe mit ähnlichen Interessen oder gemeinsamen Freunden an.

Die App selbst wird von Facebook jedoch nur bedingt genutzt-in erster Linie wird das Team und die Technologie gekauft um die Fähigkeiten von Glancee für Facebook zu nutzen.
Wie dieser Dienst als Teil Facebooks umgesetzt wird ist bis jetzt nicht genau bekannt, dass jeder Facebook Nutzer diese Technik nutzen will ist zu bezweifeln-alleine schon aus Datenschutzgründen-schließlich basiert die App darauf, dass man möglichst viele Informationen von sich preis gibt.

 

Kommentieren